Trockenes Thema interessant präsentieren - 3 Tipps für den Vortrag

Ein trockenes Thema interessant präsentieren - mit diesen drei Tipps gelingt Dir der überzeugende Vortrag.




Du hast die Gelegenheit, vor Menschen zu sprechen und ihnen ein bestimmtes Thema näher zu bringen. Leider empfindest Du die Inhalte selbst als so trocken, dass Du gar nicht weißt, wie Du damit Deine Zielgruppe ansprechen sollst. In diesem Artikel erfährst Du, wie Du ein trockenes Thema interessant präsentieren und die Zeit Deiner Zuhörer sinnvoll nutzen kannst.



Überzeuge Dich selbst von Deinem Thema


Ist ein Thema sehr abstrakt und von scheinbar trockenen Daten und Fakten geprägt, kann es schnell langweilig wirken. Bedenke aber: Deine Zuhörer nehmen aus einem Grund an Deinem Vortrag teil. Ein gewisses berufliches oder privates Interesse an den Inhalten ist also bereits vorhanden, was Du für Dich nutzen kannst. Jedes noch so spröde Thema bietet einen Mehrwert. Konzentrierst Du Dich auf ihn und stellst ihn in den Vordergrund Deines Vortrags, kannst Du auch ein trockenes Thema interessant präsentieren.

Stellst Du Deinem Publikum zum Beispiel die neue Brandschutzrichtlinie vor und verlierst Dich dabei in den historischen Hintergründen, werden weder Du, noch Deine Zuhörer Deinen Vortrag genießen. Das Thema mag zwar kein großes persönliches Interesse hervorrufen – es ist aber wichtig, weil es der Sicherheit und dem Schutz aller Beteiligten dient. Vermittelst Du Deinem Publikum einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Maßnahmen, könnt Ihr gemeinsam Gefahren vorbeugen und vielleicht sogar Leben retten.

Wirst Du Dir dessen bewusst, erkennst Du schnell selbst die Wichtigkeit Deines Themas. Das ist eine zentrale Voraussetzung für einen ansprechenden Vortrag, der überzeugt.



Nutze konkrete Beispiele


Zähe Präsentationen haben meist eins gemeinsam: Sie beschränken sich auf abstrakte Darstellungen, die wenig mit der Zielgruppe zu tun haben und ihr deshalb nur schwer einleuchten. Nahezu jedem Thema liegt aber eine einfache Problematik zugrunde, die im Alltag auftritt und einer Lösung bedarf. Im Falle der Brandschutzrichtlinie geht es in erster Linie nicht um juristische Regelungen, sondern um die Sicherheit am Arbeitsplatz, an der jeder Arbeitnehmer ein Interesse hat.

Nutzt Du konkrete Beispiele, die Deine Zielgruppe bereits aus ihrem eigenen beruflichen oder privaten Umfeld kennt, kannst Du ein trockenes Thema interessant präsentieren. Hast Du Schwierigkeiten dabei, Dich in Deine Zuhörer hinzuversetzen und Szenarien zu finden, die sie wirklich ansprechen? Nikolli Presentations hilft Dir dabei, Deine Präsentation zielgruppenorientiert zu gestalten. Wir üben mit Dir gezielte Vortragstechniken ein und bereiten Dich optimal auf Deinen großen Auftritt vor.




Sprich Deine Zuhörer emotional an


Können sich Deine Zuhörer mit Deinen Beispielen identifizieren und sie nachvollziehen, finden sie das Thema Deines Vortrags gleich interessanter. Gelingt es Dir, Dein Publikum emotional anzusprechen, steigerst Du diesen Effekt noch. Dabei kannst Du Gefühle wie Neugierde, Freude, Spannung, aber auch Furcht oder Angst einsetzen. Sie alle sorgen dafür, dass Deine Zielgruppe Dir gebannt folgt und am Ende Deiner Präsentation das Gefühl hat, ihre Zeit sinnvoll eingesetzt zu haben.



Trockenes Thema interessant präsentieren - Fazit


Empfindet der Vortragende sein eigenes Thema als trocken, fällt es ihm oft umso schwerer, es ansprechend aufzubereiten. Die gute Nachricht lautet aber: An Deinen Inhalten besteht ein Interesse – sonst wärst Du nicht dazu eingeladen worden, sie zu präsentieren. Fokussiere Dich auf den Mehrwert, den Du Deinen Zuhörern bieten kannst und reichere Deinen Vortrag mit konkreten Beispielen an, die Deine Zielgruppe emotional ansprechen.

Du weißt noch nicht so recht, wie Dir das gelingt? Nimm noch heute mit uns Kontakt auf. Wir von Nikolli Presentations bringen Deinen Vortrag auf das nächste Level und finden gemeinsam mit Dir eine Möglichkeit, Dein trockenes Thema interessant zu präsentieren.